Pferdeblog 2021 – Teil 14:

Dein Pferd ist komplett fertig gemacht und Du hast es sicher bis zur Halle oder dem Reitplatz führen können. Wenn Du Dich bis hierher sicher fühlst, hast Du schon viel geschafft! 🙂
Jetzt geht es mit dem nächsten Schritt weiter: dem Auf- und Absitzen.

Zum Auf- und Absitzen solltest Du dein Pferd immer in die Mitte des Zirkels oder auf die Mittellinie stellen, um keine anderen Reiter zu stören. Achte immer darauf, dass Dein Pferd ruhig stehen bleibt, bis Du aufgesessen hast und fertig bist zum Losreiten. Ein gut ausgebildetes Schulpferd sollte diese Eigenschaften mitbringen.
Aufsteigen solltest Du, wenn vorhanden, am besten mit einer Aufstiegshilfe, da dies den Pferderücken schont.

Der genaue Ablauf zum Nachvollziehen:

1. Aufstellen des Pferdes auf der Mittellinie oder in der Mitte des Zirkels
2. Einstellen der Steigbügel (Maß der Armlänge) (!Pferd immer am Zügel gleichzeitig festhalten und nie alleine stehen lassen!)
3. Nachgurten, damit der Sattel nicht rutscht
4. Aufsteigen von der linken Seite
5. Mit der linken Hand die Zügel greifen (der linke Zügel liegt zwischen dem kleinen und Ringfinger und der rechte Zügel in der vollen Hand)
6. Linken Fuß in den Steigbügel setzen
7. Die Hand, die die Zügel festhält, greift gleichzeitig in die Mähne und mit der rechten Hand an den Sattel greifen
8. Jetzt federe mit einem kräftigen Schwung mit dem rechten Fuß in die Höhe
9. Mit dem rechten Bein über das Pferd schwingen und mit dem Gesäß vorsichtig in den Sattel setzen (!Kräftiges Reinfallen in den Sattel zieht Beschwerden für das Pferd nach sich!)
10. Setze jetzt auch den rechten Fuß in den Steigbügel und sortiere Deine Zügel zum Losreiten

Wann solltest Du erneut nachgurten?

Nachdem Du ein wenig Schritt geritten bist, kannst Du erneut nachgurten. Zum Nachgurten stell Dich erneut in die Mitte des Zirkels oder auf die Mittellinie. Halte die Zügel in der rechten Hand fest, lege Dein linkes Bein vor den Sattel und gurte mit der linken Hand nach. Der Fuß bleibt während des Nachgurtens im Steigbügel.
Falls es nicht direkt beim ersten Mal funktioniert, bitte eine Stallkollegin oder Deine Reitlehrerin um Hilfe! 🙂

Absitzen:

Auch zum Absitzen solltest Du dich wieder in die Mitte des Zirkels oder auf die Mittellinie stellen. Mit der linken Hand hältst Du die Zügel fest und mit der rechten Hand kannst Du dich auf den Vorderzwiesel stützen. Beide Füße werden aus den Steigbügeln genommen, schwinge mit dem rechten Bein über die Kruppe des Pferdes und lass Dich langsam zu Boden gleiten.

Jetzt kannst Du die Steigbügel wieder hochschieben, den Sattelgurt lockern und das Pferd zurück in den Stall führen!

Und…? War doch gar nicht so schwer, oder? 🙂

Dein Team Klein